Web Design
CPM22

hd64180-cpm

18.11.2007 HR


MOVCPM.COM oder MOV80CPM.COM

SYSGEN.COM oder SYSGEN80.COM

MOVCPM<CR>

Erzeugen einer neuen  CP/M-Version mit dem maximal verfügbaren Speicher und sofortigen Start dieser neuen Version.

MOVCPM 60<CR>

Erzeugen einer neuen  CP/M-Version mit einem 60-KByte-Arbeitsspeicher und sofortigen Start dieser neuen Version.


MOVCPM 60 *<CR>

Erzeugen einer neuen CP/M-Version mit einem 60-KByte Arbeitsspeicher und Speichern im bisherigen Arbeitsspeicher.Mit den Befehlen "SYSGEN" oder "SAVE" kann diese Version auf einer Diskette gespeichert werden.

MOVCPM * *<CR>

Erzeugen einer neuen CP/M-Version mit dem maximal verfügbaren   Speicher und Speichern im bisherigen Arbeitsspeicher.
Mit den Befehlen "SYSGEN" oder "SAVE" kann diese Version auf einer Diskette gespeichert werden.

SYSGEN<CR>    Normal Start von SYSGEN.COM

SYSGEN X:FILENAME.TYP

Es bedeuten:

X ein Diskettenlaufwerk

FILENAME.TYP der Name der Datei


COPYING THE CP/M SYSTEM IMAGE

A>SYSGEN<CR>

SYSGEN VER X.X
SOURCE DRIVE NAME (OR RETURN TO SKIP)A<CR>
SOURCE ON A, THEN TYPE RETURN<CR>
FUNCTION COMPLETE
DESTINATION DRIVE (OR RETURN TO REBOOT)B<CR>
DESTINATION ON B, THEN TYPE RETURN<CR>
FUNCTION COMPLETE
DESTINATION DRIVE (OR RETURN TO REBOOT)<CR>


SAVEING THE CP/M SYSTEM  IMAGE IN A FILE

A>SYSGEN<CR>

SYSGEN VER X.X

SOURCE DRIVE NAME (OR RETURN TO SKIP)A<CR>

SOURCE ON A, THEN TYPE RETURN<CR>

FUNCTION COMPLETE

DESTINATION DRIVE (OR RETURN TO REBOOT)<CR>

A>

Hier ein Beispiel im Bezug auf den Befehl "SAVE".

; 18.11.2007 HR
;
;
TEST1: EQU 35*256 ;512 ;1024 ; Dateigroesse 2300h
TEST2: EQU 37*256 ;512 ;1024 ; Dateigroesse 2500h
;
;
; SAVE 37 CPM60.COM gleich Dateigroesse 2500h
;
; SAVE N UFN
;
;
; Speicherseiten haben haben die Groesse von 256 Bytes pro Seite
; N gleich Speicherseiten ab 0100h des TPA
; UFN gleich Dateiname zu Beispiel "CPM60.COM"
;
;
;



SAVE N FILENAME.TYP

N   Number of Pages (256 bytes blocks)


A>SAVE 3 X.COM<CR>   Copies 100H through 3FFH to X.COM


A>SAVE 41 CP/M-56K.SYS<CR>

A>

A>DIR CP/M-56K.SYS<CR>

A: CP/M-56K.SYS

A>


COPYING A CP/M SYSTEM IMAGE FROM A FILE

A>SYSGEN CP/M-56K.SYS<CR>

DESTINATION DRIVE (OR RETURN TO REBOOT)B<CR>

FUNCTION COMPLETE

DESTINATION DRIVE (OR RETURN TO REBOOT)<CR>

A>


mov80cpm 60 * Erzeugen einer neuen CP/M-Version mit einem 60-KByte-Arbeitsspeicher und Speichern im bisherigen Arbeitsspeicher.

Mit den Befehlen "SYSGEN" oder "SYSGEN80" oder "SAVE" kann diese Version auf einer Diskette gespeichert werden.


<CR> gleicht Return-Taste oder Enter-Taste

ddt cpm60.sys<CR>   lädt die Datei "cpm60.sys" in den Arbeitsspeicher TPA

ibios80.hex<CR> gleich I (Input) Command Dateiname "bios80.hex" in den File Control Block (FCB) auf Adresse 5CH

r3580<CR> gleich R (Read) Command Datei "bios80.hex" wird mit einen Versatz von 3580h in den Arbeitsspeicher TPA geladen

G0<CR> kehrt ins CP/M zurück


 

[index] [Assembler] [CPM22] [Z3PLUS] [HD64180] [Pascal] [LEEMAXZ80] [TTL] [Z180] [Computer] [ZFEST2006] [Terminal] [Eagle] [Kontakt]